Förderprogramme

LEADER/2014 - EU-Förderprogramm zur Stärkung des ländlichen Raumes

Sanierung der Trauerhalle Neuwiese-Bergen

Zeitraum der Projektumsetzung Juni 2020 – Ende 2020

Der Friedhof Neuwiese-Bergen umfasst eine Fläche von 8.870 m², umgeben von bewaldeten Flächen zwischen dem Alten Kirchweg und der S 234. Auf dem Friedhof befinden sich eine Friedhofskapelle (Baujahr geschätzt: ca. 1900) mit anschließendem Andachtsraum (Anbau aus den 1960er Jahren) und ein separat stehender Geräteraum für Grabwerkzeuge (verfallende Fertigteilgarage). Die gesamte Bausubstanz befindet sich in einem maroden Zustand. Das undichte Dach der Trauerhalle, die fehlende Isolierung der Wände sowie die einglasigen defekten Fenster aus Holz haben dazu geführt, dass Feuchtigkeit hochsteigt und im Innenraum der Trauerhalle Nässe- bzw. Fäulnisschäden auftreten.

Die Beheizung der Trauerhalle erfolgt bisher über einen elektrischen Bahnheizkörper. Dieser soll aufgrund des hohen Stromverbrauchs durch eine effizientere Heizung ersetzt werden. Die alte Fertigteilgarage soll abgerissen werden. Es soll ein neuer, flacher Funktionsbau entstehen, der u. a. auch Umkleidemöglichkeiten für den Trauerredner, Unterstellmöglichkeiten für Tontechnik, Lagermöglichkeiten für zusätzliches Mobiliar etc. bietet. Diese Möglichkeiten fehlen bislang. Der Funktionsbau soll zudem durch einen lichtdurchfluteten Gang mit dem Andachtsraum verbunden werden.

Um beiden Friedhofsbereichen (Bergener und Neuwieser Seite) gleiche Zugangsmöglichkeiten zum Andachtsraum zu bieten (über den Verbindungsgang), wird auf beiden Seiten der Kapelle eine neue Zuwegung entstehen.

Auf dem Dach der Kapelle soll die Möglichkeit für die Anbringung einer Glocke vorgesehen werden. Die Glocke selbst soll aus Spenden in der Gemeinde finanziert werden.
Mit der umfangreichen Sanierung der Trauerhalle Neuwiese-Bergen soll für die Hinterbliebenen zukünftig ein würdevoller Ort zum Trauern und Gedenken geschaffen werden.

Bestandteile des Vorhabens:

  • Sanierung der Kapelle (beinhaltet den Bahrraum) und des Andachtsraumes inkl. Glockenturm
  • Abriss des alten Geräteraumes für Grabwerkzeuge (verfallene Fertigteilgarage)
  • Neubau eines Anbaus (gelbe Klinkerfassade) mit Eingangslösung, Umkleideraum für den Trauerredner sowie einen Grabwerkzeugraum (mit separater Nebeneingangstür)
  • Außenanlagen (Wasserentnahmestelle, Zuwegung, Regenwasserversickerung, Komposttoilette)
Ausgangszustand Mai 2020:
 
Seitenansicht Trauerhalle
Seitenansicht Trauerhalle
Geräteraum
Geräteraum
 
Zwischenstand August 2020:
 
Seitenansicht Trauerhalle
Seitenansicht Trauerhalle
Geräteraum
Geräteraum

 

Zur Realisierung dieses Projektes wurden wir unterstützt aus dem EU-Förderprogramm LEADER/2014 zur Stärkung des ländlichen Raumes

S 3 Leader 7 Da

_________________________________________________________________________________________________________________________

Erstellung eines Dorfentwicklungskonzeptes für die Ortschaften Geierswalde und Klein Partwitz

Aktuell geht die Bergbausanierung in der Lausitz und die damit zusammenhängende Flutung der Tagebauseen in die letzte Phase. Das touristische Potential der entstandenen Landschaft wird zunehmend deutlicher.

Ziel der Erstellung eines Dorfentwicklungskonzeptes ist die Schaffung einer planerischen Grundlage die den beiden Ortschaften Klein Partwitz und Geierswalde ihre weiteren Entwicklungspotentiale auf Basis, vorgezeichneter Strukturen aufzeigt.

Wesentliche Ziele sind:
  • Touristische Entwicklung, Verlängerung der touristischen Saison über die Sommermonate hinaus
  • Vermeidung von Parallelentwicklungen die zu unattraktiven Angeboten und Wettbewerbssituationen führen
  • Entwicklung von Leuchtturmprojekten
  • Betrachtung der Verkehrsleitung

Zur Erreichung und Umsetzung dieser Ziele ist ein Entwicklungskonzept zu erstellen, welches wesentliche Inhalte für die weitere parallele Entwicklung der Dörfer fixiert.

 

Zur Realisierung dieses Projektes wurden wir unterstützt aus dem EU-Förderprogramm LEADER/2014 zur Stärkung des ländlichen Raumes

S 3 Leader 7 Da

Gemeinde Elsterheide

Halštrowska Hola